Posts

Es werden Posts vom September, 2016 angezeigt.

#notjustsad - Medikamente nach fast neun Jahren

Bild
"Nervenärzte" steht auf dem Schild der Praxis in einem wirklich hübschen Berliner Altbau.  Ich will da nicht reingehen. Ich war seit 2007 bei keinem Nervenarzt mehr, und ja, das hat sich die letzten knapp neun Jahre immer ein bißchen angefühlt wie rausgestreckte Zunge, der Krankheit gegenüber. "Nänänänä-nä, ich bin stärker, a-hals duhu". Gestern fühlt es sich daher an, wie eine Niederlage, als ich mit der ningeligen Mini im Gepäck an den Tresen trete und mich anmelde, irgendwas von "dazwischengeschoben, Familienberatung, Kind kränkelt" rede. Ei-gent-lich gibt es keine freien Termine bei Psychiatern, jedenfalls nicht innerhalb von drei Wochen. Und eigentlich nimmt auch niemand sein Kind dorthin mit, wenn er nicht unbedingt muß. Die Mini ist eh ein Seismograph, was meine Verfassung anbelangt. Und ich setze sie diesem Termin aus, na wunderbar.
"Nervenärzte". Meine Nerven. Augenroll.  Praxis voll, gehen Sie doch noch ein bißchen spazieren, ist ja a…

3 Jahre 3fach-Mama

Bild
Donnerstag, 26.09.2013, 05:58 Uhr.  Der Wecker klingelt. Vor dem Fenster rauscht gleichmäßig der Regen. Eigentlich ein Fall für Snooze und nochmal zu, die Augen.  Tja.  Dummerweise hatte ich Snooze zu dem Zeitpunkt schon etwa dreimal bemüht. Regen hatte schon immer eine beruhigende Wirkung auf mich. Sogar am Tag der geplanten Landung unseres dritten Kindes, die für halb acht angesetzt war. Anreisedauer bei funktionierender S-Bahn-Verbindung etwa 45 Minuten. Plus Fußwege. Und das mir, die ich morgens echt laaaaangsaaaaam bin.  Als mir klarwurde, welcher Tag ist und was heute auf dem Zettel steht, habe ich mich, so schnell das mit 40-Woche-Kulle möglich ist, aus dem Bett und durch den wirklich strömenden Regen zur Bahn gerollt. Um mit nur 15 Minuten Verspätung am Kreißsaal der Charité Mitte zu klingeln. Der Rest ist, wie man so schön sagt, Geschichte.
26.09.2013, ungefähr 10:30 Uhr
Unser drittes Kind ist heute drei Jahre alt geworden. Ich kann es nicht fassen, wie schnell das ging. Sei…

#notjustsad

Bild
Im Frühjahr 2001 ist meine Welt total aus den Fugen geraten. Ich hatte einen eigentlich tollen Job, der mir viel Spaß gemacht hat, und war verliebt in den coolsten Typen von allen. Ich war 25 und die Welt meine. Gelegentliche Anflüge von abgrundtiefem Weltschmerz und Angst vor der Zukunft hielt ich für altersentsprechend normal. Meiner hin und wieder auftauchenden inneren Leere, die mir das Gefühl gab, ziemlich haltlos durch das Leben zu stolpern, schenkte ich nicht allzuviel Beachtung, derlei Anwandlungen waren mir schon seit früher Jugend nicht so ganz fremd.
Bis ich einen Fehler im Job gemacht habe, der so dämlich war, ich hätte jede Praktikantin mit einem vermutlich bitterbösen Spruch über die Verteilung des Gehirns bei der Geburt dafür nach Hause geschickt. Ich konnte mir den Fehler nicht verzeihen, wochenlang nicht. Ich habe gegrübelt, warum das passiert ist, nächtelang. Ich war völlig unverhältnismäßig verzweifelt, und es wurde einfach nicht mehr besser. Meine Beziehung lief z…

Just another Tee(shirt) - RUMS # 36/16

Bild
Der Spätsommer gibt alles. Goldene Tage mit flirrendem Nachmittagslicht, leuchtender Himmel, die Welt ist bunt und schön. Außen wenigstens, und die Diskrepanz zwischen diesem Außen und meinem Innen halte ich manchmal kaum aus. Es retten mich die Bande und der Alltag, beide sorgen dafür, dass ich einfach weitermache, weil es anders nicht geht.  Und ich habe, kaum zu glauben, in diesen letzten Sommertagen doch noch den einen T-Shirt Schnitt gefunden, der mir ohne wenn und aber taugt. Der mein breites Kreuz (auch hier: Diskrepanz zwischen außen und innen) nicht noch breiter aussehen lässt, einen schönen Ausschnitt hat, gut fällt und weder zu eng, noch zu weit ist. 
 Just another tee von Schneidermeistern ist es (Danke, Sandra, für den Tipp ♥), hier aus einem lang und innig gestreichelten Retromusterstoff, den ich mal bei Kekero gekauft habe, als der Lieserich ich glaube ein gutes Vierteljahr alt war. Bei Tanja war das, und draußen lag Schnee. 
 Ich brauch glaub ich mal wieder ein Sandka…