Posts

Es werden Posts vom Juli, 2016 angezeigt.

... and the winner is:

Bild
Entschuldigung, entschuldigung.  Wir sind im Ferien- und vor-SPO-Modus, weswegen die Verlosung erst jetzt stattfinden konnte. Die Liese hat die Lose geschüttelt, die Pippi hat gezogen. 






Gewonnen hat petitmariette. Herzlichen Glückwunsch, du bekommst Post von Mlle. Pfingstspatz. 
Und ich muß schnell weitermachen, gleich ist SPO und ich freu mich schon so sehr. 
Allseits einen schönen Sommerabend wünscht Paula

Here comes the sun - Freutag

Bild
Ich liebe dieses Lied. Wenn die Gitarre kommt, geht's mir gut, obwohl ich kein Beatlesfreund, sondern das Kind eingefleischter Stonesfans bin. Ich mag Musik, die mich einfach froh macht und mir die Sonne mitten in den Kopf schickt, da ist es eh oft dunkel genug. 
Wie passend, dass das Radio meines Vertrauens diesen Song gestern vormittag mal wieder spielte, während die große gelbe am Himmel stand und meine Große den ersten Sommerferienmorgen als Schulkind einläutete.  Ferien. Endlich. Das alleine ist schon Grund genug zum freuen, das war ein nicht ganz einfaches erstes Schuljahr für die Älteste, aber jetzt ist es vorbei. Und vor ihr liegen sechs Wochen freie Zeit, Trödelmodus, in den Tag hineinleben, machen, wonach ihr der Sinn grade steht. Da freu ich mich direkt mit, weil ich noch so gut weiß, wie genial sich das anfühlt, wenn die großen Ferien gerade anfangen. 
 Mehr Freude beim morgendlichen Blick ins Bett. Die beiden Jüngsten. Momentan auch meine schwierigsten Kandidaten, wa…

Annelie - das Retrokleid für alle Lebenslagen

Bild
Nun kommt er ja doch noch, der Hochsommer. Spät, aber gerade rechtzeitig, damit die beiden großen Damen ihre Garderobe noch richtig ausführen können, und hoffentlich wenigstens so dauerhaft, dass wir nächste Woche in SPO auch noch davon profitieren. Hach. Nächste Woche ist es endlich soweit, eine Woche Urlaub an der Nordsee mit lieben Freundinnen und ihren Kindern. Ich freu mich so sehr. Die Liesen haben schon angekündigt, dass sie ihre neuen Annelies mitnehmen wollen, und zwar "ALLE, Mama". Was haben sie sich gefreut, dass ich mitmachen durfte beim Probenähen für Mlle Pfingstspatz, nachdem sie die ersten Beispiele von Marina gesehen hatten. Stundenlanges Stöbern im Stoffschrank brachte folgende Ergebnisse:
Webware, dunkelblau mit Anker, ganz schlichte Variante ohne Taschen und Kellerfalte, nur gekräuselt, Knopf hinten, Spiegel schmutzig. 
noch ein bißchen weit, das ist inzwischen nicht mehr so, aber die Liese liebt ihr Kleid genau SO, wie es ist. An heißen Tagen ist es uns…

Hamburg, 13.07.2009, 23:50 Uhr

Bild
.... wo sind sie hin, die letzten sieben Jahre?  Ich frage mich jedes Jahr, wie es angehen kann, dass aus meinem Minibaby mit den unfassbar vielen schwarzen Haaren so unglaublich schnell das blonde (inzwischen gar nicht mehr so) kleine Mädchen mit den unfassbar vielen Worten auf einen Tag werden konnte.  Meine Schlauschwatzschnatterliese, Ms. Altklug, Königin des Ningelreichs, dreifach große Schwester und die wunderbarste Liese der Welt hat Geburtstag.
Drei Tage klein, Albertinen-KH Hamburg. Aus dem Bauch, mitten ins Herz. Kitschig, aber isso. Wo wir doch eigentlich keine Kinder wollten.

Und dieses Jahr ist das ein schwieriger Tag, nicht nur für die Liese, sondern auch für die Mama.
Mal sehen, wie lange ich mit 2,5 Stunden Schlaf durchhalte, und nein, das Baby kann nichts dafür. Die Liese hat keine gute Zeit momentan. Nicht mit sich, nicht in der Schule, und auch nicht mit mir. Es tut mir in der Seele weh, das zu sehen und ihr so gar nicht helfen zu können. Sie tut sich schwer, mit die…

2016 läuft bei uns

Bild
... rund wie ein Dreieck, oder rückwärts und bergab, aber läuft.
Mann, ich hab echt genug. Dass es mal nicht wirklich läuft, geschenkt, das gehört zum Leben und nirgendwo steht geschrieben, dass wir ein Anrecht hätten auf problemlosen Alltag. Aber diese lästigen Wackersteine, die dürfen jetzt mal woanders lang rollen. Unser Vermieterproblem hab ich im Gesichterbuch und anderswo schon hinreichend bejammert, der Mann verfolgt mich bis in meine Träume. Seit mehr als einem Jahr ist das jetzt Thema, und es zermürbt mich. Lösung nicht in Sicht.
Ein anderes Thema ist die Schule der Großen. Pünktlich zur zweiten Klasse darf sie dann ihr eigentliches Schulgebäude beziehen, das wegen Schwammbefalls fast abgerissen worden wäre und ihr ein Jahr lang einen täglichen Schulweg von circa zehn Kilometern quer durch den Bezirk beschert hat. Lange, blöde, typische Hauptstadtgeschichte. Jedenfalls ist die Buspendelei nun bald geschafft, hurra, es gibt nämlich eigentlich gar kein Schwammproblem. Vielleic…