Posts

Es werden Posts vom April, 2016 angezeigt.

Sometimes it snows in April - RUMS # 17/2016

Bild
Es war einer dieser Momente, die aus der Zeit fallen und für immer im Gedächtnis bleiben werden. Donnerstag, 21.04.16, kurz nach halb acht. Drei Kinder, die in unterschiedlichen Tonlagen auf mich einningeln/-zetern/-kreischen, und die heulende Mini im Tuch auf dem Rücken. Meine Nerven angespannt wie Gitarrensaiten kurz vor dem Riss. Der normale Wahnsinn beim ins-Bett-bringen, könnte man auch sagen.
Und dann kam mein Mann ins Kinderzimmer, und sagte "Prince ist tot. Kam eben im Radio". Schlagartige Stille, erstaunlich, woher wissen Kinder immer, wann sie wirklich aufhören müssen?  Vielleicht war es der Blick in mein Gesicht und der Tonfall ihres Papas.

Prince ist tot. Gestorben mit 57, nur sieben Jahre älter, als der Vater meiner Kinder. Und genauso alt, wie mein Vater war, als der 2008 mit einem geplatzten Aneurysma aus seinem bisherigen Leben fiel. Meine erste ganz große (Musik)liebe. Ich bin immernoch traurig, sehr sogar.





Meinen Eltern verdanke ich eine Kindheit mit…

Nach Tagen wie diesen - RUMS # 16/16

Bild
... ist mir eigentlich nach Schnaps, Zigaretten und einer durchgefeierten Nacht auf Sankt Pauli, mit Kickerspielen in zweifelhaften Kaschemmen, lauter Musik mit schrammeligen Gitarren und Bass und Schlagzeug und einem Sonnenaufgang über dem Hafen, gerne von der Elbtreppe beim Golden Pudel aus betrachtet. Auf dem Heimweg noch eben einen Kaffee bei Mother's Finest und eine Schachtel Kippen bei der Esso mitnehmen, und nach dem aufwachen verkatert feststellen, dass man langsam zu alt wird für diese Späße. Das wäre genau meins heute. Kommt jemand mit? Ein Shirt hab ich schon. Ein schlichtes basicteil, perfekt für über abgehalfterte Lieblingsjeans, die über dem Knie schon so dünn sind, dass der verbliebene Stoff weiß ist, und ganz weich. Ein paar Vans dazu, meine alte Lederjacke, und gut.
 Den Schnitt hab ich ganz am Anfang meiner Nähsucht mal abgemalt aus der Ottobre, er heißt "every day scoop" und ist ein tolles Raglanshirt. Ich hatte ich glaube Ende 2012 mal angefangen, ei…

Frau Marlene und ich - Liebe wird das nicht....

Bild
Ich habs nochmal versucht mit Frau Marlene von schnittreif, es hat mir keine Ruhe gelassen und eigentlich passen mir die Schnitte echt gut. Mal ganz davon ab, dass ich den Schnitt total mag, schlicht, ein Hinguckerdetail, und gut. Also hab ich einen Probestoff herausgekramt (mach ich sonst nie), ich habe die Schulterecken verbreitert, ich habe eine Nummer schmaler genäht und ungefähr 7-8 cm verlängert.  Ich mags nicht. *heul*
 Es sitzt einfach nicht an mir, egal, was ich mache. Diese Falten über und unter der Brust machen mir beim hingucken schon schlechte Laune (das blitzgedingste, dringlich putzwürdige Küchenfenster allerdings auch) - und das hier oben ist noch ein ganz nettes Foto. Es gab viel schlimmere *umfall*
 Der Mann findet es für ein schmales Shirt noch zu weit. Witzbold. Ich wollte nicht aussehen, wie die Wurst in der Pelle, und gern auch ausatmen dürfen, ohne dass das Shirt hochrutscht. Und nach vier Kindern und mit Liebe zu Lakritz und Schokolade und der lecker Küche des G…