Posts

Es werden Posts vom Februar, 2016 angezeigt.

RUMS # 08 / 2016 - Frau Marlene und ich

Bild
Es hat ja jeder, der Kleidung selber näht, so seine Vorlieben, wenn es um Schnittmusterersteller geht.  Das, was bei den einen supergut sitzt, führt bei anderen dazu, dass sie verzweifelt am fertigen Kleidungsstück herumzuppeln und sich ärgern, über komische Falten an Armkugeln oder über der Brust. Eigentlich klar, es gibt so viele verschiedene Staturen und Körperproportionen, und wenn jemand (wie ich zum Beispiel) keine Ahnung davon hat, wie ein Schnittmuster richtig gut auf die eigenen Maße angepasst wird, dann fällt man schonmal auf die Nase. Mein Vater, der Zeit seines Berufslebens in der Modebranche gearbeitet hat, hat mir mal gesagt, die wichtigste Person - zusammen mit dem Designer - sei die Direktrice, sprich diejenige, die den Schnitt dann gradiert und dafür sorgt, dass die Größen passen.
Irgendwann mach ich also wenigstens mal einen Kurs, damit ich mir auch Schnitte anpassen kann, die mir gefallen, bei mir aber nicht sitzen. Bis es soweit ist, freu ich mich darüber, dass…

Geschenke, nur minimal verspätet

Bild
Die Mini ist ein halbes Jahr alt. Um GANZ genau zu sein, ein halbes Jahr plus drei Tage.  Ich finde das unglaublich, gefühlt ist der 21. August 2015 vielleicht drei Wochen her, und gleichzeitig ist es so, als sei die Lütte mit dem sonnigen Gemüt immer schon bei uns. 

Aus dem kleinen Säugling ist ein fröhliches Baby geworden, schwatzhaft, kullernd, und leider häufig spuckend. Sie ist, wie ihre Geschwister auch, ein Vollzeit-Tragebaby, was ihr besonders in schnodderigen Zeiten wie momentan sehr zugute kommt - wer aufrecht transportiert wird, muß weniger röcheln und kann besser schlafen. 

Sie schläft zwar wirklich wunderbar zufrieden in ihrem Beistellbett (und auch tatsächlich häufig sieben Stunden am Stück nach der "Nachtbrust) - aber nur, wenn das im Schlafzimmer steht und noch jemand außer ihr dort schläft. Also ist der Deal, dass sie, solange ich abends wach bin, im Tuch schläft. Und ich komm wenigstens hin und wieder mal zum nähen. Bei weitem nicht so oft, wie ich gerne würde,…

Aschermittwoch ist alles vorbei

Bild
... und das ist auch gut so.  Ich kann Karneval/Fasching/Fasnacht so gar nichts abgewinnen, seit meine Kindheit vorbei ist. Weder verkleide ich mich gern, noch kann ich mit der organisierten Frohsinnigkeit etwas anfangen. Von daher bin ich sehr dankbar, dass auch Berlin nicht gerade eine Karnevalshochburg ist (was nicht heißt, dass hier nicht ganzjährig Narren aller Art ihr Unwesen treiben, aber das ist ein ganz anderes Thema *hust*). Hier wird einen Tag lang gefeiert, im Kindergarten, und zumindest in der ersten Klasse der Liesenschule auch. Immerhin - dieses Jahr schon vor Aschermittwoch (auch damit wird es hier nicht allzu genau genommen).  Kostüme mußten also her. Ich hatte eigentlich die Hoffnung, die Liese habe ihren Eiskönigin-Fimmel seit letztem Jahr überwunden und würde nicht wieder als Elsa gehen wollen. Naja. Genausogut hätte ich verlangen können, dass die Sonne bitte künftig im Norden auf- und im Süden wieder untergeht.  Also Eiskönigin. Bitte sehr, bitte gleich. 
 Letzte…