Frau Marlene und ich - Liebe wird das nicht....

Ich habs nochmal versucht mit Frau Marlene von schnittreif, es hat mir keine Ruhe gelassen und eigentlich passen mir die Schnitte echt gut. Mal ganz davon ab, dass ich den Schnitt total mag, schlicht, ein Hinguckerdetail, und gut. Also hab ich einen Probestoff herausgekramt (mach ich sonst nie), ich habe die Schulterecken verbreitert, ich habe eine Nummer schmaler genäht und ungefähr 7-8 cm verlängert. 
Ich mags nicht. *heul*

 Es sitzt einfach nicht an mir, egal, was ich mache. Diese Falten über und unter der Brust machen mir beim hingucken schon schlechte Laune (das blitzgedingste, dringlich putzwürdige Küchenfenster allerdings auch) - und das hier oben ist noch ein ganz nettes Foto. Es gab viel schlimmere *umfall*

 Der Mann findet es für ein schmales Shirt noch zu weit. Witzbold. Ich wollte nicht aussehen, wie die Wurst in der Pelle, und gern auch ausatmen dürfen, ohne dass das Shirt hochrutscht. Und nach vier Kindern und mit Liebe zu Lakritz und Schokolade und der lecker Küche des Gatten bleibt halt auch ein bißchen Bauchansatz, der stört mich nicht, aber ich muß den nicht noch als Relief in Textil nacharbeiten. Ich find es nicht zu weit, will ich damit sagen. Es sitzt halt trotzdem doof an mir *lamentierundzeter*

Ein halbrückwärtige Ansicht. Es wird beim Schlumpershirt zum abends auf der Couch in Ruhe lesen oder morgens beim Bäcker Brötchen holen (an dieser Stelle ereilt mich angesichts der vielen Fremdworte wie Couch, Ruhe, lesen, ein hysterischer Lachanfall) bleiben. Und Frau Marlene damit der erste Schnitt von schnittreif, der mir gar nicht passt und gar nicht steht. Und hoffentlich der letzte. 

Ich habe echt schon so viele wirklich gut sitzende Marlenes gesehen, dass ich fast ein bißchen beleidigt bin, dass sie ausgerechnet an mir einfach höchst bescheiden aussieht. Pöh! Aber die nächsten schnittreif-Projekte sind hier schon in Planung, und ich bin ganz sicher, die passen dann auch wieder anständig. Und zu RUMS geh ich jetzt mit diesem fail trotzdem mal wieder, und guck, was ihr so gemacht habt für euch.
Habt ein schönes Wochenende allesamt. Wir kriegen Besuch, und ein wenig Ablenkung kann ich ganz dringend brauchen, dann kann mein Grübelkopf mal eine Pause von seinem ewigen Karussell einlegen und nach Gesprächen mit guten Freunden haben ja viele schon vieles klarer gesehen.

Kommentare

  1. Nee, also irgendwie - ich weiß auch nicht. Irgendwie ist das einfach nicht dein Schnitt. Der ist hier zu weit, da zu knapp, das ist nicht Paula.
    Schade!
    Aber weißt du was? Nimm doch das, was dir gefällt (die Schulterecken), und bau das in einen Schnitt ein, der dir passt! Dann kriegst du deine Marlene-Optik UND ein schönes Shirt!

    Und ansonsten knuddel ich dich. Ich würd so gerne mit dir und deiner Marlene auf dem Sofa sitzen, lesen, Schokolade und Lakritz essen ... Wir müssen einfach endlich mal nen Beamer RUMSen! ;)

    Alles Liebe
    Luci

    AntwortenLöschen
  2. Bescheftige dein Grübelkopf dann wenigstens nicht mit dieser Marlene, oder doch wenn es hilft ;-) Da hilft nichts anderes als probieren und an manchen Stellen noch was wegnehmen...es sitzt nicht alles an allen. Ich wünsche dir ein tolles Wochenende mit guten Zuhörern und Kopfzurechtrückern
    Liebste Grüße,
    Lee

    AntwortenLöschen
  3. Ja - schade. Manchmal ist das so mit Schnitten. Nicht tröstlich für Dich, aber bei mir sitzt er auch, aber dafür andere nicht...

    AntwortenLöschen
  4. Mir eht es auch so wie dir - das Shirt passt mir hinten und vorne nicht.. keine Anpassung macht es besser...

    trag es mit Fassung- manche Schnitte funktionieren einfach nicht!

    LG Sandra

    AntwortenLöschen
  5. Ja, so optimal ist es leider nicht. Ich bin dann auch immer echt frustriert und habe aber mittlerweile für mich festgestellt, dass ich den Schnitt entweder in die Ecke legen kann oder - und das klappt bisher zum Glück meistens, ich nähe ihn mir um die Hüften herum entsprechend weit *g* Bei dir scheint es ja meistens eher an den Schultern und deinem Kreuz zu liegen, hm, vielleicht kann man da auch entsprechend anpassen, aber da hab eich leider gar keine Ahnung von.

    Und glaub` mir, ir.gend.wann. liegst du auch mal wieder lesend auf der Couch ... sie werden viel zu schnell groß.

    Liebe Grüße,
    Frau Mena.

    AntwortenLöschen
  6. Ick weeß nich, ick weeß nich.... Det is doch ein prima Shirt! Schlag mich nicht- ich find es steht dir super. Ich seh die Falten nicht.
    Aber dafür bei mir ganz viel Relief- zu geil, den muss ich mir merken!
    Ganz liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
  7. Hm... also ich finds jetzt diesmal irgendwie ein bißchen langweilig. Ich glaube, das liegt aber am Stoff. Vom Sitz her finde ich es gar nicht sooo schlecht. Das hilft aber nichts, wenn man sich nicht wohlfühlt. Ich sehs wie Luci- nimm doch die schönen Schulterklappen "mit" in ein anderes Shirt! Schade, dass Du Dich so ärgern musst, das ist so doof, wenn man eh schon so wenig Nähzeit hat... ich drück Dich und wünsch Dir ein schönes, ablenkungsreiches Wochenende!

    Liebste Grüße
    Lilo

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Paula,
    ich musste jetzt auch lachen... nicht nur wegen der Fremdwörter... das hast du wieder mal herrlich geschrieben!!! Du solltest das beruflich machen... und nicht so streng mit dir und dem Schnitt sein. Aber ich kann nachvollziehen, wenn erst einmal der Wurm drin ist, mag man nicht mehr. Kennst du den Tipp: die Falten zeigen dahin, wo der Schnitt nicht passt??!! *duckundweg*... Ich habe jedenfalls schon wesentlich schlechter sitzende Shirts genäht und getragen. Und es tut mir unendlich leid, dass DU, wenn du schon mal Zeit zum Nähen bekommst (wohl besser: dir nimmst), dann kein zufriedenstellendes, glücklichmachendes Ergebnis in Händen hältst - das bleibt hoffentlich eine Ausnahme!!!!!
    Ganz, ganz liebe Grüße,
    Sabine
    P.S.: zur Aufmunterung könntest du ja mal in das gewisse Paket reinschauen *hüstel* ;-)

    AntwortenLöschen

  9. Liebeste Paula,
    ich gehöre ja auch zu den Zeter- und Mecker-Näherinnen! Letztens hat eine Frau zu mir gesagt, dass ich nur bei meinen selbstgenähten Sachen so mega kritisch sei und Kauf-Shirts ganz anders bewerte! Ja, da ist was dran.
    Deshalb kann ich Dich sehr gut verstehen.
    Ich habe mir mal gerade das Schnittmuster auf der Schnittreif-Seite angesehen. Da sind schonmal keine Brustabnäher eingebaut: das ist doch dann gewollt mit dem lockeren Sitz und ein paar Falten, oder?
    Somit hast Du doch alles richtig gemacht! Ich sehe echt nichts auf den Bildern, wo ich Dir noch einen Tipp hätte geben können.
    Bitte so tragen ~ perfekt!
    Danke Dir Liebe für Deinen netten Kommentar zu meinen Stiefeln auf dem Tisch!
    Leider kann ich mich immer mal wieder nur am Wochenende melden - trotzdem bleibt die Freude groß!
    Da Du die no-reply-Einstellung hast und ich keine email-Adresse gefunden habe, kann ich nur in ein Kommentarfeld bei Dir schreiben, um Dich zu erreichen.

    Herz U ganz dolle

    Britta

    AntwortenLöschen
  10. Das kannst du drehen und wenden wie du willst - das sitzt echt nicht an dir?! Wie seltsam. Ich meine, sonst ist es ja eher dein Hang zum Perfektionismus, der dich meckern und lamentieren lässt, aber dieser Schnitt ist wirklich einfach nicht deins. Warum auch immer?! Seltsam, ich wüsste auch ehrlich gesagt nicht, wo du das ändern anfangen solltest?! Hmpf.

    Trotzdem ist es schön, dich zu "sehen". ♥

    Ganz liebe Grüße
    Sarah

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Kommentare find ich gut. Nur anonyme nicht.

Beliebte Posts aus diesem Blog

Muttergefühle.Zwei - Mamas Buch issas

RUMS # 30/2017 - ein Sommeroutfit für den Herbst?

RUMS # 35/2017 - maritim in Niederbayern und ein letztes Mal im Sommer