Retro mit der Pippi oder schade, dass mir 110 nicht passt

Die Pippi ist nicht nur  - zumindest bisher - meine dickköpfigste Tochter, sondern auch die mit dem eigenwilligsten Geschmack, wenn es um Klamotten geht. Das übliche rosalilablingblingchichi ist eher nicht so ihre Welt, lieber mag sie schwarz, orange, grün, blau. Oder doch mal zartfarbig kariert und als Bluse, das aber eher selten. Als das letzte Stoffpaket von Kekero hier eintrudelte, war beim Anblick des braunen Stoffes mit dem orange-türkisen Retromuster aber sofort klar, in wessen Kleiderschrank der letztlich einziehen würde. Meiner ist es nicht. Und wenn ich die Pippi in ihrem neuen Dress so angucke, dann beneide ich sie. Schade, dass meine Zeiten in Größe 110 schon lange, lange vorbei sind. So lange, dass das Muster damals vermutlich topaktuell war, aber nicht retro *gg* .

 Eine littleleglove und ein Trotzkopf. Wie passend für die junge "Dame". Irgendjemand hat mal behauptet, mit vier sei die Trotzphase durch. Derjenige kennt meine Tochter nicht. 


Immer wieder montags: ich WILL aber nicht in die Kita. Ich will zuhause bleiben...was freu ich mich, wenn dieses Kind schulpflichtig wird *Ironieaus*.

 Ein schöner Rücken kann auch entzücken oder "bitte keine Fotos vor neun Uhr vormittags".

 Innig geliebt: die Babyschwester. Der Trotzkopf wird hoffentlich noch eine Weile passen, groß genug ist er eigentlich schon.
 Hauptsache, die Socken passen zum Outfit *gg*. Die Pippi sieht's pragmatisch: sieht doch keiner, wenn ich Schuhe anhab, Mama. Recht hat sie. 

Sie findet ihr neues Ensemble einfach Weltklasse: "Mama,so schöne Leggins hast du mir noch nie genäht. Die gefallen mir, und der Pulli auch. Das zieh ich jetzt jeden Tag an". ♥
So kann die Woche weitergehen. 
Euch allen einen sonnigen Novemberstart.

Kommentare

  1. Oh Gott, ist die niedlich. SUPER!
    Den Stoff hab ich hier auch noch liegen, hab ihn allerdings für mich gekauft :p.

    Und du weißt ja, was Dickschädeligkeit und starken Willen angeht, können sich unsere Vierjährigen breit grinsend die Hände reichen ;) Ich befürchte allerdings auch, was Charme und Auffressfaktor angehen - zum Glück für sie! *gg*

    Alles Liebe
    Luci

    AntwortenLöschen
  2. Ooooooooooooooooooh... da geht einer Mama das Herz auf, nicht wahr?? WAS für tolle Worte! WAS für ein Lob!! Und recht hat sie: die Kombination ist wirklich superschön geworden, liebe Paula, auch wenn der Umgang mit "Selbstwissenwas"-Kind Pippi damit nicht leichter wird... aber wer weiß, vielleicht ist ein "NEIN-WILL-NICHT", so schön verpackt, viel, viel leichter zu ertragen ;-) !! Ich wünsche es dir jedenfalls von Herzen!!!!
    Ganz liebe Grüße,
    Sabine

    AntwortenLöschen
  3. Und Freitag trotzt sie dann, weil die Klamotten unbedingt mal in die Wäsche müssen. *gg* Meine kleine Patenliese, ich liebe ihren Dickkopf. Aber ich bin auch weit weg. *lach* Aber ich habe hier selber mehrere Sturköppe Zuhause, reicht also auch so... ;o)

    Das Ensemble gefällt mir auch sehr, aber lieber an der Pippi als an mir.

    Liebe Grüße
    Sarah

    AntwortenLöschen
  4. okay…in der Kombi sicher eher was in Gr 110;-) aber sonst..ich glaube er würde dir auch stehen!!Aber der kleinen Trotztante steht er auf jeden Fall..sehr süß!!!!
    Liebe Grüße!!Tanja

    AntwortenLöschen
  5. Hach, was ist sie knuffig, die süße Trotzpippi. Ihre neuen Klamotten sehen wirklich klasse aus,,steht ihr sehr sehr gut.
    Magst du tauschen? Wir haben grad die Dauerningel-Phase. Auch dezent anstrengend. *seufz*
    Liebste Grüße
    Susi

    AntwortenLöschen
  6. Ich schwöre: sie ist gar nicht so schlimm! Also, wenn man nicht ihre Mutter ist, dann ist sie gar nicht so schlimm...:-))
    Im Ernst? Ich finde deine Kinder total klasse. Die sind alle (auch die Pippi!) überhaupt nicht nervig und schon gar keine Terroristen, die sind einfach nur.. Kinder! Und sehr sehr süße noch dazu!
    Wenn ich eins hätte entführen sollen, hätte ich mich nicht entscheiden können.
    Die Liese, die sooo pfiffig Kontakt aufgenommen hat mit dem großen Jungen indem sie sich lesend (LESEND!) dazusetzt!
    Die Pippi, die einfach ihr Ding macht und sich vermutlich dachte: Leute? Fremde Leute? Egal, ich muss jetzt mal hier spielen, stört mich mal nicht!
    Den Lieserich, der mit seinem verschmitzten Grinsen augenblicklich alle (ALLE) Herzen der SoKo "Schraubendreher" brach?
    Oder doch lieber die Mini-Liese, die so unbeeindruckt von dem ganzen Gemenschel um sie herum in Mamas Arm den Abend verbrachte? (und in meinem weinte. Das schreit nach Satisfaktion!)
    Öööhm. Sehr sehr schwer.
    Ach, ich lasse sie doch alle bei dir, dem ruhenden Pol in dem Gewusel. Da gehören sie hin! Mir ist es nach wie vor ein Rätsel, wann du noch all die Klamotten nähst, aber du machst es und sie sind toll!
    Vielen Dank für eure Gstfreundschaft und ich freue mich wirklich sehr sehr sehr auf eine Wiederholung!
    (der Rest der Familie auch. Besuche bei euch sind jetzt fest eingeplant! Sohn heute in der Schule: Wir waren in Berlin. War ganz schön da. Da haben wir eine Bloggerfamilie besucht. (Und alle so: Hä?) Der hat sehr gut gekocht und die Kinder waren süß. Da fahren wir wieder hin.)
    Ist das ein Lob?
    Das ist ein Lob!

    AntwortenLöschen
  7. Oh doch, ich weiß, wen ich entführen würde. Definitiv die Liese und in diesem wahnsinnig süßen Outfit noch dazu. Wie gut, dass ich hier selber so ein trotzkopfiges Exemplar habe, da muss ich Deines gar nicht entführen. ;) Aber auffressen möchte man sie, in ihrer schicken Kombi! Einfach wunderschön!!!

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Kommentare find ich gut. Nur anonyme nicht.

Beliebte Posts aus diesem Blog

#notjustsad

RUMS am Strand - Klee in steifer Brise

RUMS mal wieder - mit neuem Lieblingspulli und Lichtblick