RUMS # 13/2015 - Fanö, maritim und dickbauchtauglich

Es gibt ja immer wieder Schnittmuster, die kann man blind kaufen, sie PASSEN einfach. Ich glaube, jede von den RUMS-Damen hat mindestens eine Designerin, mit der sie glücklich ist, ohne wenn und aber. Bei mir ist es schnittreif, mit denen bin ich noch nie auf die Nase gefallen. Mein momentaner Favorit ist wieder mal Fanö. Ein basic-Schnitt, eigentlich. Durch die optionale Passe aber eben doch sehr vielseitig, und, wie ich inzwischen entdeckt habe, hat jemand sogar eine Variante mit Kapuze genäht. Ich bin mal wieder eine von denen, die es ganz schnell mitkriegt *hust*.
Egal, wo war ich?
Lieblingsschnitte, genau. Dieser hier ist einer, und die heutige Variante wird dann im Herbst auch noch geändert, ich finde sie viel zu schade, um sie nach der Schwangerschaft endgültig einzumotten.
So richtig viel für mich zum anziehen nähen mag ich gerade eh gar nicht; da die aktuelle Murmel die letzte sein wird, lohnt das nicht so richtig. Jedenfalls, soweit es reine Umstandsklamotten anbelangt. Aber in Vorfreude auf Sankt Peter Ording kann ich mir das dann eben doch nicht ganz verkneifen. Und wenn Frau Kekero mal wieder so wunderschöne maritime Stoffe im Shop listet, dann ist es schlicht um mich geschehen.

Voilá. Fanö, ganz maritim. Wenn auch nicht hochseetauglich, ein Papierboot wäre mir für die Nordsee dann doch zu windig *gg*

 Eigentlich wollte ich die Boote mit blau-roten Ringeln kombinieren. Und auf der Suche nach diesen Ringeln fielen mir die Anker auf dunkelblau in die Hände. Perfekt! Die warten eh schon ein Jahr oder mehr auf ihre Verwendung. Halsabschluß mit extrabreitem Bündchenstreifen, ich mag das gerade sehr.

 Falten über der Brust. Grmpf. Liegt aber am Jersey, der ist viel elastischer, als der mit den Booten. Und stört mich eigentlich auch nicht ganz so sehr, ich seh mich ja nicht von vorne.

 Ich hab das Shirt vorne einfach nur ungefähr drei-vier Zentimeter länger geschnitten, als hinten. Da der dunkelblaue Jersey echt irre elastisch ist, habe ich auf Dickbauchstoffzugabe in Bauchhöhe verzichtet und kürze die Vorderseite im Herbst dann einfach.

 19. Woche. Meine fotografierende Freundin sah in der 38. Woche so aus, haben wir heute festgestellt. Das ist nämlich noch nicht lang her. Puh, wo soll das noch enden? Lustig finde ich, dass der Bauch von der Seite aussieht, als sitze er genau unter der Brust und ende noch vor dem Hosenbund wieder. Ist in echt nicht so.

 Und einmal von hinten. Ich mag diesen Schnitt. Die Ärmel sind mir lang genug, es beult nichts an der Schulter, der Halsausschnitt ist hinten nicht so tief, als dass es mich im Nacken friert, und auch mein doch eher breites Kreuz passt einfach gut in das Shirt, da sitzt nichts irgendwie spack. Meine einzige prinzipielle Änderung bei Fanö ist, dass ich ihn verlängere, etwa fünf Zentimeter. Ich mag klamottenmäßig nichts so wenig wie Shirts, die mir gefühlt zu kurz sind.



Edit: das hat mich ganz raschelig gemacht, dieses komische Seitenbauchfoto. Daher also noch schummerige Küchenfotos zu sehr später Stunde. Ohne ist ja auch nicht so richtig RUMS hier. 00:37, und so sieht der Bauch in echt aus. Sieht man auch die Boote nochmal von näher.

Off topic: mein kläglicher Versuch, die Sonnenfinsternis ohne hingucken mit normaler Digiknipse zu fotografieren. Wie Sie sehen, sehen Sie nix. Macht aber auch nichts, das Foto ist eigentlich mehr eine Erinnerung für mich, daran, dass die Sonne immer wieder aufgeht, auch wenn es manchmal nicht so aussieht. Bei mir ist gerade mal wieder tiefschwarze Nacht, seelisch betrachtet, und wie immer, wenn eine depressive Episode länger als ein paar Tage dauert, kostet mich das wahnsinnig viel Kraft und lässt keinen Raum mehr für Genuß, Spaß, Freundschaften, soziales Miteinander, alles das eben, was das Leben erst lebenswert macht. Depressionen sind ein Arschloch, hab ich schon gesagt, nä?

So, und nun bin ich mal gespannt, womit es bei euch anderen so RUMSt, diese Woche. Macht es euch schön, und genießt den Frühling.

Kommentare

  1. Wunderschön und ja - ein Schnitt wie für Dich gemacht! Ich freu' mich so sehr, Dein Shirt bald live zu bewundern. Und was die Kugel angeht - ich finde, ich halte ganz gut mit, mit Dir und frage mich auch, wo DAS noch enden soll! Puh! Wir kullern dann einfach in gar nicht mehr so vielen Wochen um die Wette durch den Sand!!!

    Liebste Grüße
    Lilo

    AntwortenLöschen
  2. Ich sag jetzt hier einfach mal nur: Toll seht ihr aus... Du und dein Shirt! Liebe Grüße, Claudia

    AntwortenLöschen
  3. Hihi, genau das dachte ich zu den Bauch-Seitenfotos... Auf jeden Fall ist er gut verpackt der Kugelbauch.
    VLG Julia

    AntwortenLöschen
  4. Ich freu mich, dass das Loch dich nicht vom RUMSen abhalten kann. Das Shirt ist nämlich bombig - ääääh, bootig toll, und ich bin mir sicher, die Papierschiffchen werden am Strand auf den Wellen tanzen wollen <3 <3 Fanö ist echt DEIN Schnitt. Und der Bauch ist einfach wundervoll - Ich freu mich jedes Mal wie ein Schnitzel über diese Kugel!

    Ich drück dich und grüße dich lieb
    Luci

    AntwortenLöschen
  5. WO sind den die Paulaschummerlichtküchenfotos <3 Tolles Shirt und ein lustiger Bauch .... Bin gespannt ob da auch so ein lustiges Dingelchen raus kommt !
    Ganz liebe Grüsse
    Kerstin

    AntwortenLöschen
  6. Draußenbilder! Wie klassr! Wenn auch erst irritierend. *gg*

    Loch und Depression hin oder her, für mich bist du immer die beste Paula und Freundin auf der Welt! So. Die Depression, die kann mich mal!

    Das Shirt ist übrigens klasse, wenn es gegen deine tolle Kugel auch irgendwie verliert. <3 Du siehst sehr gut aus.

    Ganz liebe Grüße
    Sarah

    AntwortenLöschen
  7. Liebste Paula, das Shirt steht dir ausgezeichnet!!! Was freu ich mich auf in 6 Wochen, wenn ich das Originaaaal sehe!!!!

    Ich hoffe sehr, dass deine persönliche Sonnenfinsternis bald vorbei geht!!
    Fühl dich gedrückt!!!

    Liebste Grüße
    Susi

    AntwortenLöschen
  8. Ah ich muss mir deine Seite unbedingt merken :-) Gleich auf Bloglovin packen!! Ich find deine Kreationen toll und vor allem weil mal jemand für Schwangere näht :-) (auch wenn das nicht dein Fokus ist).. ich bin zwei Wochen hinter dir und bekomm so gleich tolle Anregungen *smile* danke dir dafür!!
    alles gute!
    Sanni

    AntwortenLöschen
  9. Ich musste grad auch erst mal gucken, ob ich da im richtigen Blog bin. Auf deinen Fotos kann man ja richtig was erkennen ;-) Tolles Shirt, aber Sarah hat recht gegen die Murmel kaum eine Chance. Und Depression ist ein *rsch (musste mal gesagt werden) Lass dich nicht unterkriegen.

    LG,
    Nina

    AntwortenLöschen
  10. Ich schicke dir einen Knutscher auf die Wange und genieße dein neues Shirt!

    Viele Grüße,
    Frau Mena.

    AntwortenLöschen
  11. Wow! 19.Woche! Ja, so ein lustiges Bäuchlein seh ich nicht so häufig ;) Und das Shirt ist klasse! Ich hab neulich auch erst wie blöd nach maritimen Ringeln im Stoffregal gesucht...war leider nix da...und bei der Bestellung hab' ich's natürlich auch wieder vergessen...nächstes Mal dann eben...wenn mein Hirn mitspielt...
    Alles Liebe aus Spanien, Mara

    AntwortenLöschen
  12. Liebe Paula,
    ein tolles Shirt ist das, aber leider hat es gar keine Chanse gegen die süße Kugel da drin :-) Ich werde immer ganz schwach bei Baby-bäuchen...
    Ich hoffe dass deine Sonnenfinsternis bald vorbei ist...fies sind die Zeiten, weiß das aus Erfahrung...und es bleibt nur zu hoffen das es eine kurze ist und bald wieder die Sonne scheint. Den Grund dazu trägst du ja mit dir!
    Liebste Grüße, Lee

    AntwortenLöschen
  13. Meine Güte…wie groß ist der Bauch schon!!!!…und du siehst toll aus!!Trotz der dunklen Gedanken und Gefühle!!!Ja,ja..die Hormone tragen sicher auch ihren Tel dazu bei…ich hoffe es wird schnell wieder besser!!!! Drück dich!!
    achso,ja…da war doch noch was…ein tolles Shirt :-)))
    liebe Grüße Tanja

    AntwortenLöschen
  14. Liebe Paula,
    du bist ein Schatz!!!!!! Lässt du mir doch meine ach, so lieb gewordenen Gewohnheiten und lieferst zu den durchaus schönen Draußen-Tageslichtbildern noch ein paar Schummerlicht-Küchen-Fotos dazu!!! DANKE! Und wie wundervoll schwanger du jetzt/wieder ausschaust - ZUCKER!!! Das Shirt ist toll und steht dir hervorragend... und ich muss das unbedingt mal nachmachen: FANÖ, vorne ein Stoff, Passe, Ärmel und Rückenteil ein anderer... das wirkt super!!!!
    Lass es dir gutgehen, pass auf dich auf und freu dich tüchtig auf SPO - und ich wünsche dir von Herzen: dort ist KEIN RAUM für "Arschl*cher" *zwinker*!!!!!
    GGLG,
    Sabine

    AntwortenLöschen
  15. Fanö ist ein einfach eine super Schnitt. Den muss ich auch unbedingt mal wieder nähen. :-)
    Hach, und die süße Kugel. Meine ist jetzt wieder leer. ;-) Also naja, Reste sieht man noch, aber das ist ja normal. :D

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Kommentare find ich gut. Nur anonyme nicht.

Beliebte Posts aus diesem Blog

#notjustsad

RUMS am Strand - Klee in steifer Brise

Frau Fannie sucht den Sommer - RUMS # 22/2016