RUMS # 12/2015 - ein Abstauberrums zum Kuscheln

Dieser RUMS war eigentlich ursprünglich gar keiner, die Hose war nämlich gar nicht für mich bestimmt, sondern sollte Teil des Weihnachtsgeschenks für die weltbeste Mama werden. Die von sehr ähnlicher Statur und Proportion ist, wie ich. Also, normalerweise. Früher mal. Bevor ich meinen Mann kannte und seither gefühlt ständig esse, oder ein Kind erwarte oder beides.
Also hab ich Helgoland in M zugeschnitten (fällt ja eher ein bißchen größer aus) und unten etwas verlängert. Das Gummiband wollte ich am lebenden Modell anpassen; und da meine Mutter nicht mehr an Christkind oder Weihnachtsmann glaubt, sollte das nach der Bescherung passieren.
Ähm, ja. Was haben wir gelacht.

Meine Mama hätte vermutlich in einem Hosenbein Platz genug gefunden. Mir war irgendwie entgangen, dass sie in den letzten Jahren immer schmaler wird, während ich eher etwas mehr werde. Sie lebt halt auch nicht mit meinem Mann zusammen, bei der Küche würde ihr die Hose nämlich passen.



 Zieht halt jetzt ein bißchen nach vorne. Macht nix,Gummi ist geduldig.
 Meine Mama hat längere Beine als ich. *Neid* Aber ich lass das jetzt trotzdem so.

Also gut, dann bekommt sie eben eine basic-Hose von ki-ba-doo. Sie hat meine probiert, eine Nummer kleiner mit gleicher Länge und gut ist. Zum Muttertag dann. Und die Helgoland behalt ich selber, aus Baumwollfleece von kekero mit Glückspilztaschen gefällt sie mir nämlich ausgesprochen gut. Und weniger werde ich die kommenden Monate eher nicht mehr.  

Die Hose jedenfalls darf gesichert mit nach Sankt Peter Ording, wo abends, wenn die Kinder (bis auf den Lieserich... *hust*) endlich schlafen, bequeme Zwirne Pflicht sind zum lümmeln auf dem Sofa und schwatzen mit den Damen.
Ich FREU mich so. Noch sieben Wochen und zwei Tage. 
Das Foto hat eine ganz liebe Freundin von mir gemacht. Sie ist im Gesichterbuch zu finden, unter www.facebook.com/hamburgundmeer., und mit ihren Bildern aus Hamburg und vom Meer zu einem nicht unerheblichen Teil mitverantwortlich für meinen Heimwehmodus. Danke, Janine ♥
Ich hoffe, wir sehen uns im Mai.

Und jetzt guck ich, was es bei euch heute so gibt. Einen sonnigen RUMStag.

Kommentare

  1. Abstauberhose ist gut *gg* Die ist wirklich zu schön, um nicht getragen zu werden! Und deine Ma kriegt dann eben eine andere schöne Hose, genau.

    Alles Liebe
    Luci

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Paula,
    staub du ruhig mal eine Hose ab, noch dazu selbst von dir genäht, ich bin sicher, du kommst viel zu oft viel zu kurz!!!! Steht dir und passt super und ich wünsche dir gerade in den kommenden Monaten ganz, ganz viele schöne Schlunz. und Ausruhmomente zum Tragen des guten Stückes!!
    GGLG,
    Sabine

    AntwortenLöschen
  3. Da komm´ ich Dich doch noch schnell vor der Arbeit besuchen! Tolles Teilchen! Sieht super bequem aus. Und Dein Post gefällt mir ~ war mal wieder richtig schön zu lesen. Da komme ich aus dem Urlaub, war ein paar Wochen weg und schon kommt bald Dein viertes Kind! Die Zeit fliegt!
    Ich wünsche Dir und Deinen Lieben viel Gesundheit und alles Gute, lass es Dir gut gehen,

    lieben Gruß

    Britta

    AntwortenLöschen
  4. Diese Hose lümmelt bald neben mir auf der Couch, juhu!!! Samt Inhalt, natürlich! :) Die sieht sehr, sehr gemütlich aus und ist perfekt für unser Vorhaben geeignet, *find*!

    Liebste Grüße
    Lilo

    AntwortenLöschen
  5. Sehr gemütliche Hose! Die gefällt mir! Dass jemand noch dünner und länger ist als du finde ich allerdings grade kaum vorstellbar?! Aber so hast DU nun eine neue Hose, das ist doch auch mal schön. :)

    Liebe Grüße
    Sarah

    AntwortenLöschen
  6. Abstauberrums finde ich klasse und wie gut, dass dir die Hose passt. Denn 'ne Kuschelhose kann man immer gebrauchen. ...vor allem für SPO ist sie garantiert die richtige Wahl, so abends gemütlich auf dem Sofa...
    Liebe Grüße
    Sandra

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Kommentare find ich gut. Nur anonyme nicht.

Beliebte Posts aus diesem Blog

Muttergefühle.Zwei - Mamas Buch issas

RUMS # 30/2017 - ein Sommeroutfit für den Herbst?

RUMS # 35/2017 - maritim in Niederbayern und ein letztes Mal im Sommer