Posts

Es werden Posts vom September, 2014 angezeigt.

26.09.2013, 10.10 Uhr, 54 cm, 4025 g - ein echter Freutag

Bild
.... WO um Himmels Willen ist das Jahr geblieben? Das kann nicht sein, oder doch? Das kann nicht 365 Tage her sein.
Standesgemäß auch hier mit Geburtstagsoberteil, mit sorgfältig gestreichelten Monstern. Sein erstes Kleidungsstück war aus diesem Stoff, da fand ich es schön, auch sein erstes Geburtstagsshirt daraus zu nähen.
 Der Bauchfrosch im Alter von einer Woche und noch fast in Bauchhaltung. So klein ♥  ... und im Alter von zehn Tagen. Mit knappen vier Wochen

 ... und heute morgen, in seinem Geburtstagsshirt.
ein ganzes Jahr schon, und das war eines der schnellsten Jahre, die ich je erlebt habe. Ich weiß noch genau, wie ich am Morgen des 26.09.2013 verschlafen habe. Meine größte Sorge, meinen Termin zum Kaiserschnitt zu versäumen, hat sich fast erfüllt. Im strömenden Regen bin ich mit meiner frischgenähten Baumwollkönigstasche zur S-Bahn gerollt und habe mich tatsächlich gewundert, dass mir im Berufverkehr mit 40Wochen-Murmel niemand Platz macht in der Bahn. Dit is Balin, wa? Di…

RUMS 37 # 2014 - ein Täschchen für die Tasche

Bild
Eigentlich hatte ich was ganz anderes auf dem Plan, für heute. Immerhin ist der heutige RUMStag auch mein 39. Geburtstag, und wenn hier schon die Bande immer Klamotten mit Zahlen drauf bekommt, dann wollte ich auch mal. Und 39 sieht ja auch besser aus, als 40, hab ich mir gedacht, und wollte das daher gern dieses Jahr haben. Nunja.
Mir ist dann heute vormittag was wichtigeres eingefallen, was ich ganz dringend brauche, und zwar JETZT. Ich bin dieses Wochenende auf einer Messe in Köln, zum ersten Mal seit langer Zeit wieder beruflich unterwegs. Weil das eine Messe für Fachpublikum ist, muß ich dabei eine Menge Papierkram mitnehmen (Eintrittskarten, Handelsregisterauszug, Visitenkarten...), und ich kenn mich doch - lass ich die Zettellage lose in meiner Handtasche herumfliegen, finde ich das, was ich ganz dringend brauche, eh zuallerletzt, versehen mit Eselsohren, und am besten noch mit einem klebrigen Hirsekringel dran oder so.Das wirkt dann ja sehr professionell, näch? Also brauchte …

RUMS # 36 / 2014 - Herbst Ahoi mit Kanga

Bild
Huch, schon wieder Donnerstag. Momentan haben meine Wochen gefühlt nur drei Tage. Höchstens. Bei meinem letzten RUMS hatte ich ein Kurzarmshirt gezeigt, dass ich dann erstmal in den Schrank legen konnte, es war einfach zu kalt für kurze Ärmel, wenigstens draußen. Also hab ich mich mal daran gemacht, mein Pullifach zu füllen. Der Herbst steht ganz eindeutig vor der Tür, und da wir grundsätzlich so viel Zeit wie möglich draußen verbringen (auch wenn wir das jetzt ohne den Hund von Herrn Paul machen müssen), brauch ich Kuschelpullis.  Den Anfang macht einer meiner Lieblingsschnitte, Kanga von Jolijou. Heute in rotem Kuschelsweat, den die Muddi mir von den Suijkers mitgebracht hat (Danke! ♥), mit Reminiszenz an meine Herzensheimat, den Norden. 
 Mit geplottetem Anker. Aus Flockfolie diesmal. Und was soll ich sagen? Er HÄLT. Mal sehen, ob das nach der Wäsche auch noch so ist.  Ich mag die kuschelige Kapuze bei Kanga sehr. Da hat man was am Hals, ohne vom Kind auf dem Rücken gewürgt zu werde…

Vorbild Mama? Von Traglingen und Puppenmamas

Bild
Ich bin eine ausgesprochen überzeugte Tragemama. Aus vielerlei Gründen, von denen die Alltagstauglichkeit und die Befriedigung des Nähebedürfnisses nur zwei sind. Wir haben zwar einen Kinderwagen, aber so wirklich in Benutzung war der nur bei der großen Liese. Der Kleinste wohnte lange im JPMBB, aktuell sitzt er viel in der Manduca auf dem Rücken. Und wie das so ist, was die Liesen alltäglich sehen, nehmen sie sich gern zum Vorbild.
Hier werden also Puppen und Kuscheltiere aller Art nicht nur geschoben, sondern auch und oft und viel getragen. In Schals, einer Puppentrage und einem Puppen-JPMBB. Die Puppentrage ist nun aber nicht mehr so ganz zeitgemäß, die korrekte Spreiz-Anhock-Haltung nämlich nicht gegeben, der Steg nicht verstellbar, und die ganze Trage auch nicht aus diagonalelastischem Tragetuchstoff. Oh.mein.Gott. Wenn das so schon losgeht, werden meine zukünftigen Enkelkinder bestimmt mal total sorglos und ohne Achtsamkeit für die ganz speziellen Bedürfnisse von Säuglingen einf…