Zeitlöcher, Zeitläufte, Nahtläufe....

Ich bin in ein Zeitloch gefallen. Das passiert mir häufiger mal, und wie groß das Zeitloch wirklich war, weiß ich immer erst, wenn es sich geschlossen hat. Diesmal also dreieinhalb Monate. Interessant. In der Zwischenzeit habe ich gefühlt eigentlich nix gemacht, in echt aber ist der Rest meines Leben dreineinhalb Monate kürzer geworden. Und natürlich ist sonst auch eine Menge passiert, unter anderem träume ich mal wieder davon, mein Zwangshauptstädterdasein beenden zu dürfen. Mal sehen, was der Mai so bringt. Einstweilen haben mir ein paar höchst geschätzte Nähdels den Nähvirus eingeimpft, und so mache ich erste Nahtversuche an der fast 47jährigen Anker Phönix meiner Schwiegermutter... mit bisher bescheidenem Erfolg, aber mich macht's glücklich, und meine Töchter hoffentlich auch. Die kleine kann sich ja eh noch nicht wehren, und die Große meinte beim Anblick der kringeligen Hose, sie brauche auch dringend so eine. Also bitte, Vorhang auf...

Die Zwergenmütze nach Schnabelina. Mit Stoffen von Luci, die sie mir vor Monaten schon geschickt hatte, und die mir Ansporn und Mahnung zugleich waren. Bündchen von Michas, Nähte noch ganz schön unsauber...

 den Stoff fand ich so schön, dass ich direkt welchen nachkaufen mußte. Es wird eine weitere Hose für's Baby geben, die dieser hier ähneln wird...
 den Stoff hat mir Lilo geschickt, auch hier nochmal 1000 Dank, der ist sooooooooo schön. Die Hose ist einer meiner Lieblingshosen nachempfunden, die meine Große als Baby schon hatte, und die jetzt die Kleine trägt. Aber so bunt find ich sie 1000 mal schöner...
 Fand die Große dann auch, deshalb gab es für die wieder eine Zwergenmütze.
 .... und weil das nicht reichte, auch noch eine Hose. Schnitt genauso wie bei der Hose für's Baby, nur sind die Kringel hier längs und nicht quer, dafür reichte der Stoff nicht mehr. Die Hose war eigentlich gedacht für zuhause, für bequemes Lümmeln "inhouse", oder für Regenwetter im KiGa.
Aber weil heute Tag der Arbeit war, hat meine Flitzpiepe die Hose mal einem echten Härtetest unterzogen und sie hier über jeden Spielplatz und durch jeden Sandkasten gejagt. Dieses Kind starrte vor Schmutz, als wir sie heute Abend unter die Dusche gestellt haben, und die Hose war nur noch vage als bunt zu erkennen. Ich bin sehr gespannt, wie sie aussieht, wenn ich sie nachher aus der Waschmaschine hole. Grundsätzlich bin ich aber superzufrieden und wohl vollends infiziert mit diesem ominösen Nähdelvirus.... und die Flitzpiepe hat schon drei neue Stoffe ausgesucht, die sie dringend zu Hosen genäht haben will.

Kommentare

  1. Gefunden!!!!!
    Tolle Sachen machst du da, liebe Paula. Der Kringelstoff ist echt klasse und passt zu deiner Großen wie die Faust aufs Auge!

    Alles Liebe
    Luci

    AntwortenLöschen
  2. Hurra! Der erste richtige Blogeintrag!! Klasse sieht das alles aus!!! Respekt!!! Hab ich schon gesagt, das ich mich SEHR freue, das wir Dich auch infiziert haben?!? :o)

    Ganz liebe Grüße,
    Sarah

    AntwortenLöschen
  3. Wie cool! Sooo schöne Sachen! Paula näht und wird nicht wieder aufhören! Hurra, hurra, hurra!

    Ganz liebe Grüße
    Lilo

    AntwortenLöschen
  4. Die nächste die infiziert ist!!! Ich freu mich!!! Und deine ersten Werke find ich schon sehr bewundernswert. Bald kannst du an nichts anderes mehr denken!!! Ich näh oft ganze Nächte im Traum!! ;o)

    LG
    Susi

    AntwortenLöschen
  5. Gefunden! :) die Mütze ist toooooollll

    LG
    Sari

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Kommentare find ich gut. Nur anonyme nicht.

Beliebte Posts aus diesem Blog

#notjustsad

RUMS am Strand - Klee in steifer Brise

Frau Fannie sucht den Sommer - RUMS # 22/2016